Banner
Referenzen Laufende Projekte
Laufende Projekte

Öffentlichkeitsbeteiligung Nordstraße Braunschweig

E-Mail Drucken

Die Stadt Braunschweig wird im Nördlichen Ringgebiet neue Wohnungen schaffen. Dazu ist es notwendig, diesen neuen Wohnbereich verkehrstechnisch anzubinden. Die bestehenden Straßen reichen nicht aus, um den Anforderungen aus Verkehrssicht gerecht zu werden und den vermehrten Verkehrsfluß aufzunehmen. Ziel der Stadt Braunschweig ist es, die verschiedenen Varianten zum Ausbau der Nordstraße unter Beteiligung der Öffentlichkeit zu diskutieren.

Dazu entwickelt mensch und region in enger Absprache mit den Vertretern/-innen der Stadt Braunschweig und dem begleitenden Verkehrsplanungsbüro BPR die dafür notwendigen Beteiligungsformate und führt diese ebenfalls gemeinsam mit den Experten/-innen durch.

 

Die erste Sitzung zur Öffentlichkeitsbeteiligung Nordstraße wurde in Braunschweig erfolgreich durchgeführt, eine weitere wird folgen. Auf dieser wird vorgestellt, welche Variante sich aus einem umfassenden Prüfungsverfahren als die beste Variante herauskristiallisiert hat. Wichtig dabei ist, dass die Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger, die sich mit vielen Ideen, Vorschlägen und Anmerkungen auf der ersten Veranstaltung eingebracht haben, dabei in den Entscheidungsprozess eingbunden wurden.

Kontakt bei mensch und region: Frau Dipl.-Geogr. Birgit Böhm

Kontakt Stadt Braunschweig: Herr Dipl.-Ing. Detlef Pottgießer, Stadt Braunschweig, Fachbereich Tiefbau und Verkehr

 

 

 

 

 

Dorfentwicklung Dorfregion Südharz

E-Mail Drucken

Seit dem Sommer 2014 begleitet mensch und region die vier Dörfer Barbis, Bartolfelde, Osterhagen (Bad Lauterberg im Harz) und Scharzfeld (Herzberg am Harz) im Landkreis Osterode bei der Erstellung eines Dorfentwicklungsplanes. In enger Zusammenarbeit mit den örtlichen und überörtlichen Arbeitsgruppen sind inzwischen rund 100 Projektideen gesammelt worden, deren Inhalte neben gestalterischen Absichten auch viele soziale Ideen als Reaktion auf den demographischen Wandel und die sinkenden Bevölkerungszahlen enthalten.

 

Weiterlesen...
 

Regiobranding – Branding von Stadt-Land-Regionen durch Kulturlandschaftscharakteristika

E-Mail Drucken

Beim sogenannten Branding handelt es sich um die Entwicklung von Alleinstellungsmerkmalen im Wettbewerb von Produkten, Marken und Orten. Mit Regiobranding soll eine Grundlage geschaffen werden, die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit der Region und ihrer Kulturlandschaft zu intensivieren und zu festigen. Es soll erprobt werden, wie die Identität der Landschaft in den Köpfen der in ihr lebenden Menschen und im Außenbild einer Stadt-Land-Region verankert und lebendig gehalten werden kann. mensch und region ist Teil des Projektverbundes von acht Verbundpartnern aus Wissenschaft und Praxis und ist für die Leitung der Innovationsgruppe zuständig.

 

 

Weiterlesen...
 

Wir gestalten (das) Hildesheim der Zukunft

E-Mail Drucken

Das Projekt „Wir gestalten (das) Hildesheim der Zukunft“ nimmt typische Bereiche der Nachhaltigkeitsdebatten in den Fokus und erarbeitet mit Schülerinnen und Schülern sowie den lokalen stadtentwicklungsorientierten Akteurinnen und Akteuren kreative Wege für ein nachhaltiges Stadtdesign bzw. eine nachhaltige Stadtentwicklung. Dabei stehen die Themen Transport, Siedlungsgestalt und Entwicklung, Re- und Upcycling sowie Müllvermeidung und Gesundheit in der Stadt im Vordergrund.

 

Weiterlesen...
 

„Bündnis für Wohnen“ Braunschweig

E-Mail Drucken

Vor dem Hintergrund des steigenden Wohnraumbedarfs und damit verbundenen Mietsteigerungen in Groß- und Universitätsstädten hat sich die Stadt Braunschweig zum Ziel gesetzt, über das gesamte Stadtgebiet verteilt ausreichend preiswerten Wohnraum zu schaffen und zu sichern. Dazu hat die Stadt Braunschweig gemeinsam mit den Akteuren des Wohnungsmarktes das „Bündnis für Wohnen“ ins Leben gerufen.

Weiterlesen...
 

Moderation des Beirates Hospiz Niedersachsen

E-Mail Drucken

mensch und region ist mit der Moderation des Beirates Hospiz Niedersachsen zur strukturellen und inhaltlichen Weiterentwicklung der Hospiz- und Palliativversorgung in Niedersachsen unter Einbeziehung vorhandener Institutionen und Organisationen unter besonderer Berücksichtigung des Ehrenamtes beauftragt.

Weiterlesen...
 

Interkommunales Entwicklungskonzept Samtgemeinde Hanstedt/Gemeinde Bispingen

E-Mail Drucken

Im Rahmen des Programms „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ möchten die Samtgemeinde Hanstedt und die Gemeinde Bispingen gemeinsam ein interkommunales, überörtliches und verbindlich abgestimmtes integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept zur Erhaltung und Entwicklung der kommunalen Infrastruktur und der Daseinsvorsorge entwickeln. Auf dessen Basis sollen gemeinsam Projekte zur Sicherung und weiteren Entwicklung der infrastrukturellen Daseinsvorsorge beantragt werden. mensch und region ist gemeinsam mit der Firma Consultants Sell-Greiser GmbH & Co. KG mit der Begleitung des Prozesses beauftragt. Die Kooperation dieser beiden Gebietskörperschaften überschreitet nicht nur (Samt)Gemeinde-grenzen, sondern auch Landkreisgrenzen.

Weiterlesen...
 

Kreisentwicklungskonzept Landkreis Gifhorn

E-Mail Drucken

Bereits im Frühjahr 2014 hat der Landkreis Gifhorn den Prozess zur Erarbeitung eines Kreisentwicklungskonzeptes begonnen. mensch und region wurde mit dem aktuellen Baustein, der Erarbeitung von Zielen im Rahmen von Projektworkshops und der Erstellung eines Teilkonzeptes, beauftragt.

Weiterlesen...
 

Dorfentwicklung Walsroder Heidmark

E-Mail Drucken

Die fünf Walsroder Dörfer Bockhorn, Düshorn, Honerdingen, Krelingen und Westenholz wurden 2013 in das niedersächsische Landesprogramm zur Dorferneuerung aufgenommen. Unter dem gemeinsamen Titel Walsroder Heidmark stiegen sie nach einer ersten Bürgerversammlung im September aktiv in die Planungsphase ein und organisierten sich in örtlichen und ortsübergreifenden Arbeitsgruppen.

Weiterlesen...
 

Dorfladen Adelheidsdorf

E-Mail Drucken

Im Rahmen der Dorferneuerungsplanung Adelheidsdorf wurde von mensch und region eine Aktionsgruppe „Dorfladen Adelheidsdorf“ aufgebaut. Diese entwickelte ein Konzept für einen von Bürgerinnen und Bürgern getragenen Dorfladen. Für die Umsetzung formulierte mensch und region das Gesamtkonzept aus, berechnete die zu erwartenden Kosten und Kofianzierungsanteile und erarbeitete den Förderantrag an das Land Niedersachsen.

Weiterlesen...
 

Machbarkeitsstudie Bürgerbus: ILE Region Aller-Fuhse-Aue

E-Mail Drucken

Für die Samtgemeinden Flotwedel, Wathlingen, die Gemeinde Uetze und den Ortsteil Altencelle der Stadt Celle wird durch mensch und region untersucht, inwieweit die bestehenden Initiativen auf die Region „Aller-Fuhse-Aue" ausgedehnt werden können. Anhand von Informationsveranstaltungen in den Gemeinden sowie einer Haushaltsbefragung soll eine aussagekräftige Datengrundlage für die Initiierung und Gründung von Bürgerbussen in der ILE-Region Aller-Fuhse-Aue geschaffen werden. Als Ergebnis wird ein Organisationshandbuch entstehen, das möglichen Initiativen in der Region als Handlungsleitfaden zur Einführung eines Bürgerbusses dient.

Weiterlesen...
 

Bergwiesen-Informations-Portal Hohegeiß

E-Mail Drucken

Die zur Stadt Braunlage gehörende Ortschaft Hohegeiß zeichnet sich durch seine Lage umgeben von Bergwiesen aus. Bergwiesen sind der typische Ausdruck des waldfreien Offenlandes im Harz. Und obwohl sie aus naturschutzfachlicher und touristischer Sicht eine besondere Qualität besitzen, sind sie in der bisherigen Wahrnehmung des Harzes wenig präsent. Die Bergwiesen in Hohegeiß sind die artenreichsten des Harzes und sind als Landschaftsschutzgebiet und FFH-Gebiet unter Schutz gestellt.

Weiterlesen...
 

Integriertes Klimaschutzprogramm für den Landkreis Göttingen und kreisangehörige Kommunen

E-Mail Drucken

Am 1. September 2012 erhielt mensch und region gemeinsam mit den Büros GEO-NET und Siepe,Energieberatung den Zuschlag für die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes im Landkreis Göttingen.

Der Landkreis Göttingen will mit der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes einen Beitrag zum Schutz des Klimas und der Entlastung der Umwelt leisten und hat dazu die Erstellung des Integrierten Klimaschutzprogramms beschlossen. Die zahlreichen Projekte und Aktivitäten, die im Landkreis (z.B. Bioenergiedörfer, Förderprogramm "Altbausanierung" oder "Unser Dorf spart Strom") und der Stadt Göttingen (u.a. über die Energieagentur) bereits vorhanden sind, sollen dabei aufgegriffen und weiterentwickelt werden. Besonderer Wert wird auf die direkte Einbindung der Bürgerinnen und Bürger sowie der Städte und Gemeinden des Landkreises gelegt.

Weiterlesen...
 

Regionalmanagement Westharz

E-Mail Drucken

Im Rahmen des integrierten ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) wurden in der Region Westharz rund 140 Projekte in unterschiedlichen Handlungsfeldern entwickelt. Nun möchten die Städte Seesen, Langelsheim und Braunlage sowie die Samtgemeinde Oberharz mit Unterstützung des Landkreises Goslar möglichst viele dieser Projektideen umsetzten. Dazu wurden die Büros mensch und region und ALAND als Arbeitsgemeinschaft mit dem Regionalmanagement beauftragt.

Weiterlesen...
 

Umsetzungsbegleitung zur Dorferneuerung in Anemolter und Schinna

E-Mail Drucken

Die Ortschaften Anemolter und Schinna sind zwei der neun Ortsteile von der Gemeinde Stolzenau und liegen im Norden der Gemeinde. Stolzenau als Teil der Samtgemeinde Mittelweser liegt im Süden des Landkreises Nienburg. Die im ländlichen Raum liegenden Ortschaften wurden 2011 vom Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung in das Dorferneuerungsprogramm aufgenommen.

Weiterlesen...
 

Dorferneuerung Agathenburg

E-Mail Drucken

Der dörflich strukturierte Ort Agathenburg ist Teil der Samtgemeinde Horneburg und liegt im Landkreis Stade am Rande des Obstanbaugebietes „Altes Land". Agathenburg hat ca. 1.270 Einwohner. Bei einer Fläche von 11.3 km² leben ca. 100 Personen/km². Der Landkreis Stade ist Mitglied in der Metropolregion Hamburg.
Im Integrierten ländlichen Entwicklungskonzept sowie im Leader-Wettbewerbsbeitrag „(er)Lebens(werte)Netze in der maritimen Kulturlandschaft" war die Notwendigkeit der Dorferneuerung in Agathenburg herausgestellt worden. Im Juni 2011 folgte die Aufnahme der Gemeinde vom Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung in das Dorferneuerungsprogramm.

Weiterlesen...
 

Umbau Schulstraße Taaken

E-Mail Drucken

Die Dorfgemeinschaftszentrum (Kinderspielkreis, Ortstreffpunkt, Sporthalle) soll durch eine verbesserte Zugänglichkeit, die Erweiterung um einen Sportplatz sowie die Neuanlage eines Gemeinschaftstreffpunktes in der Funktionalität gestärkt werden.

Weiterlesen...
 

Erneuerung der Straßenbeleuchtung VDE Wiesteniederung

E-Mail Drucken

In den sechs Orten der Gemeinde Reeßum finden sich heute die unterschiedlichsten Lampentypen (Pilzleuchten, Kofferleuchten, Peitschenleuchten). Sowohl eine Arbeitsgruppe des Rates der Gemeinde Reeßum als auch die AG Verkehr haben sich mit dem Thema beschäftigt. Die bestehende Straßenbeleuchtung in Reeßum lässt keine gestalterische Anpassung an ortsbildprägende Elemente erkennen. Von Seiten der Gemeinde ist vorgesehen, in einem ersten Schritt alle Lampen entlang der Hauptstraßen in den Orten durch dorfbildgerechte neue Lampen zu ersetzen..

Weiterlesen...
 

Adelheidsdorf - Unser Dorf hat Zukunft

E-Mail Drucken

Mit der Unterstützung von mensch und region möchte die Gemeinde Adelheidsdorf am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft" teilnehmen und möglichst erfolgreich abschneiden. Der Wettbewerb sieht die Verbesserung der Lebenssituation in Dörfern und Gemeinden als Herausforderung.

Weiterlesen...
 

Stadthagen braucht Zivilcourage

E-Mail Drucken

Das Projekt “Stadthagen braucht Zivilcourage“ will Kindern und Jugendlichen auch mit unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft das gesamte Spektrum der Zivilcourage vermitteln. Dabei werden Jugendliche für dieses Thema sensibilisiert und motiviert, Zivilcourage in der heutigen Gesellschaft zu verstehen und anzuwenden und weitere AkteurInnen eingebunden.

Weiterlesen...
 

"Jugend belebt Leerstand" in Stadthagen

E-Mail Drucken

In einem innenstadtnahgelegenen Gebäude (ehemalige Spielhalle, dann Fahrradwerkstatt) in der Stadthäger Nordstadt soll ein neues, selbstverwaltetes Aktionszentrum mit Jugendcafé, Werkstatt, Küche und Büro für den Verein TuWat e.V. entstehen. Der Jugendverein (Antragsteller) wird dabei von der consulting mensch und region, Nachhaltige Prozess- und Regionalentwicklung, Birgit Böhm, Wolfgang Kleine-Limberg GbR unterstützt. Das Gebäude wurde von den Jugendlichen selbst ausgewählt, da es neben nur einem anderen die Anforderungen der Jugendlichen an Raumgröße und Nutzungsmöglichkeiten, Mietpreis und Nutzungsperspektiven erfüllt. Die Stadt unterstützt das Vorhaben und trägt die Mietkosten für die nächsten 5 Jahre.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 2

Online

Wir haben 15 Gäste online

Allianz für Nachhaltigkeit

ndswappenallianz
mensch und region ist Mitglied in der Allianz für Nachhaltigkeit Niedersachsen.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.nachhaltigkeitsallianz.de 

KOMPETENZZENTRUM RAUMFORSCHUNG UND REGIONALENTWICKLUN G IN DER REGION HANNOVER E.V.

http://www.kompetenzzentrum-hannover.de/

Vorstand 2013
Prof. Dr. Rainer Danielzyk (Vorsitzender)
Dipl.-Geogr. Birgit Böhm, mensch und region (Stellv. Vorsitzende)
Prof. Dr. Michaela Hohkamp (Stellv. Vorsitzende)

 

Ökoportal

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche