Banner
Referenzen Dorfentwicklung Walsroder Heidmark

Dorfentwicklung Walsroder Heidmark

E-Mail Drucken

Die fünf Walsroder Dörfer Bockhorn, Düshorn, Honerdingen, Krelingen und Westenholz wurden 2013 in das niedersächsische Landesprogramm zur Dorferneuerung aufgenommen. Unter dem gemeinsamen Titel Walsroder Heidmark stiegen sie nach einer ersten Bürgerversammlung im September aktiv in die Planungsphase ein und organisierten sich in örtlichen und ortsübergreifenden Arbeitsgruppen.

Charakterisierend für die Region, die an die Lüneburger Heide grenzt, ist ein hoher Waldbestand, teilweise gut erhaltene historische Dorfstrukturen mit Fachwerkgebäuden und imposanten Hofeichen.

Neben örtlichen Maßnahmen, stehen ortsübergreifende verbindende Projekte im Vordergrund, die aktuell ausgearbeitet werden. Es gibt verschiedene Themengruppen zu den Bereichen Natur und Landschaft, Mobilität Verkehr und Öffentlicher Raum, Siedlung und Bausubstanz sowie Daseinsvorsorge und Soziales.

Ziel ist die Erstellung des Dorferneuerungsplanes durch mensch und region mit Hilfe vieler aktiver Bürger aus allen Orten.

Weitere Infos und Neuigkeiten gibt es auf der eigenen Internetseite www.walsroder-heidmark.de

Bearbeitet durch:

  • Dipl.-Ing. Wolfgang Kleine-Limberg
  • M.Sc. Katja Hundertmark
  • Dipl.-Ing. Ivar Henckel
 

Online

Wir haben 20 Gäste online

TRUST - Leibniz Forschungszentrum

Birgit Böhm ist Kooperationspartnerin des Forschungszentrums TRUST - Transdisciplinary rural and urban spatial transformation

https://www.trust.uni-hannover.de/

Niedersächsischen Akademie Ländlicher Raum e.V. (ARL)

Wolfgang Kleine-Limberg ist Geschäftsführer
der niedersächsischen Akademie Ländlicher Raum e.V.

www.arl-niedersachsen.de

 

Ökoportal

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche